Skipping Hearts – Herzvorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Die Klasse 3 d unserer Schule in Altensittenbach durfte an einem Schulvormittag an diesem Projekt teilnehmen. Hierfür vermittelt ein zertifizierter Workshopleiter innerhalb von 90 Minuten zahlreiche Sprungvariationen.

Zu Beginn gab Herr Habla  eine kurze theoretische Einführung in die  Notwendigkeit, das Herz durch Ausdauertraining in Schwung zu halten. Dann zeigte er mehrere Partnersprünge, welche die Kinder mit großem Ehrgeiz versuchten, nachzuvollziehen. Anschließend gab es acht verschiedene Einzelsprünge mit sich steigerndem Schwierigkeitsgrad. Als krönenden Abschluss durften die Schüler durch ein langes geschwungenes Seil nacheinander hindurchlaufen.

Damit auch die anderen Klassen unserer Schule an das Rope Skipping herangeführt werden und wir es in unserem Sportunterricht eigenständig umsetzen können, meldeten wir uns für “Skipping Hearts Champion” an. Dabei erhalten wir als Schule ein kostenloses Materialpaket.

Mehr